Dashi Fisch- / Algenbrühe

- 0
Miso Shiru/ Miso Suppe ein klassiker in der japanischen Küche
Miso Shiru | by cyclonebill

Dashi zu deutsch Brühe ist ein Hauptbestandteil der japanischen Küche. So gut wie im jeden Menü findet man Dashi welches meist aus Thunfisch flocken (Bonito-Flocken auf japanisch Katsuobushi) oder Konbu (Alge/ Seetang) hergestellt. Natürlich gibt es in Japan ebenfalls Knochen- und Gemüsebrühe, diese werden aber nicht so häufig verwendet als die Thunfisch- und Konbubrühe.

Wo kann ich Dashi kaufen?

Wenn dir Dashi kochen zu aufwendig oder die Zutaten dir fehlen, dann greif zu Instant-Dashi. Diesen kann man in den meisten Asia-Shops und Online wie hier auf Amazon erwerben*Affiliate link. Wenn du selber Dashi herstellen möchtest, kannst du dir ebenfalls im Internet Kombu oder auch Katsuobushi kaufen. Beide Zutaten sind getrocknet, sodass die Produkte leicht und eher unverderblich sind.

Wie kann ich Dashi selbst herstellen/ kochen?

Bei Dashi ist es nicht viel anders als bei der Gemüse- oder Knochenbrühe. Wasser zum kochen bringen, Katsuobushi oder Kombu hineingeben, eine Kombination ist ebenfalls möglich und abwarten. Danach die Brühe mit einem Tuch filtern, sodass eine klare Brühe entsteht. Bei Konbu sollte außerdem noch beachtet werden, dass diese sauber sein sollten, falls Unreinheiten zu finden sind, einfach mit einem nassen Tuch diese entfernen.

In welchen Gerichten wird Dashi verwendet?

In sehr sehr sehr vielen japanischen Gerichten! Warum? Weil die Brühe ein herzhaften Geschmack hat. Außerdem unterstüzt die Brühe den Hauptgeschmack des Gerichtes.

Ein paar Beispiele für Gerichte mit Dashi: Miso-Shiru, Nabe, Udon, Chahan, fast alle Suppe. 

Kategorie: Japan

Kategorie: Japan

Kategorie: Korea

Kategorie: Korea

Kategorie: Die X

Kategorie: Die X

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare