Koreanisches BBQ So grillt man richtig!

- 0

In Südkorea ist grillen weitaus populärer als in Deutschland. Das Gogigui, auch unter dem Koreanischem BBQ bekannt, hat sich zu einem weltbekannten Food-Trend entwickelt. In nahezu jeder Metropole gibt es mittlerweile koreanische Restaurants, die koreanisches BBQ anbieten. Das besondere an dieser koreanischen Mahlzeit ist das Zusammensein mit seinen Besten in Kombination mit dem Besten Essen und mit einer Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten. Im Gegensatz um deutschen Grillen, wird beim koreanischen BBQ mit Vorliebe dünnes Fleisch gegrillt und viel Gemüse serviert.

Das koreanischen Grillen repräsentiert die koreanische Küche in vielerlei Hinsicht, denn hier treffen tausende Geschmäcker und eine riesen Vielfalt an Gerichten aufeinander. Das koreanische BBQ ist also ideal für den, der gerne viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen ausprobiert, das Fleisch in dünnen Scheiben genießen kann und eine gewisse Vorliebe für scharfe Saucen und viel Knoblauch mitbringt.

Die Zutaten beim Gogigui

Beim koreanischen Barbecue wird oftmals Schweinebauch (Samgyeopsal) gegrillt. Dieser Part vom Schwein ist günstig und besonders lecker. Daneben kannst du weitere unzählige Fleisch-/ Fisch-/ und Gemüsesorten verwenden.
Die folgende Auflistung zeigt dir die Zutaten, die du beim koreanischen BBQ oft wiederfindest:

Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte

Beliebte Banchan

Ssam

Beim koreanischem BBQ werden neben Beilagen auch würzige Saucen serviert. Eine sehr beliebte und passende Sauce ist Ssamjang. Diese kannst du sofort fertig zubereitet und genießbar kaufen.

Wie esse ich Gogigui richtig

Schweinebauch
Schweinbauch mit Knoblauch wird direkt auf dem Tisch gegrillt

Beim koreanischen BBQ wird nicht nur Fleisch sondern eine Vielzahl an koreanischen Beilagen, den sogenannten Banchan, serviert. Diese bestehen aus Gemüse, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten. Koreanisches BBQ wird üblicherweise mit einem Tischgrill / Gaskocher in einer gemütlichen Runde mit Freunden und Familie zubereitet. Dabei brät eine Person das Fleisch und das Gemüse zusammen auf den Tischgrill an und serviert es den teilnehmenden Personen.

So kannst du Gogigui zuhause machen

Koreanisches BBQ kannst du zuhause ganz einfach nachmachen. Du benötigst einen Tischgrill (Portabler Gaskocher ist am besten), viele Teller, Fleisch und Gemüse, frisch und im koreanischen Supermarkt gekaufte Banchan sowie schmackhafte Saucen.

In diesem Restaurants kannst du das kor. BBQ ausprobieren

Falls du ein koreanisches BBQ nicht bei dir zuhasue veranstalten möchtest, dann probiere einen netten Abend mit Freunden in koreanischen Restaurants aus. Ich habe bereits mehrere Restaurants in NRW ausprobiert und empfehle die drei folgenden BBQ-Restaurants:

Kategorie: Japan

Kategorie: Japan

Kategorie: Korea

Kategorie: Korea

Kategorie: Die X

Kategorie: Die X

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare