Yakisoba japanisch gebratene Weizennudeln

  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
- 1

Der schnelle Klassiker

Yakisoba ist ein japanisches Nudelgericht, welches ursprünglich aus China kommt. Der Name scheint etwas verwirrend zu sein, denn trotz "Soba", die Bezeichnung für Buchweizennudeln, werden hier keine Buchweizennudeln verwendet. Stattdessen werde normale Weizennudeln verwendet (Suche im asiatischen Supermarkt nach "Chuka Soba". Alternativ eignen sich auch "Mie-Nudeln").

Das Gericht ist besonders bei Studenten beliebt, da es sehr schnell zubereitet werden kann. Auch viele Streetfood Läden in Japan bieten dieses Nudelgericht an. In Deutschland kannst du zubereitete Yakisoba, zu einem teuren Preis, im japanischen Restaurant genießen.

Die Sauce macht alles richtig

Wie in vielen Gerichten, trägt die Sauce einen großen Beitrag zum phänomenalen Geschmack bei. Durch das Anrühren von Sojasauce, einer speziellen  Yakisoba Sōsu und Sake wird dieses Nudelgericht einzigartig. Ohne die Yakisoba Sōsu kann dieses Gericht nicht diesen besonderen Geschmack entfalten.

Probiere alle Zutaten aus

Bevor die Nudeln angebraten werden, wird zunächst beliebiges Gemüse und Fleisch angebraten. Beliebt sind neben dünnen Fleischscheiben, Zwiebeln, Karotten und Kohlgemüse, welche nach Belieben anpassbar. Die gängigste Variante wirst du aber mit diesen vorher aufgezählten Zutaten finden.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare