Soja Zwiebeln Rezept Eingelegte Zwiebeln nach koreanischer Art

  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
- 1

Anzahl 1 Portion(en)

Zutaten

Ganjang (koreanische Sojasauce) * 1 Tasse
Ssal sikcho (koreanischer Reis Essig) * 1 Tasse
Wasser 1 Tasse
Zucker 1 Tasse
Zwiebel 1 kg

Utensilien

Frischhaltedose * 1 Stück
Topf 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung

1 Bewertungen

Vegetarisch: ja
Vegan: ja
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 70
Schwierigkeitsgrad: 1/3
Küche: koreanisch
Kategorie: Beilage
Vorbereitung: 15 Min.
Kochzeit 10 Min.
Insgesamt 25 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingelegtes Gemüse ist wieder im Trend

Eingelegtes Gemüse ist wie zu Oma Zeiten wieder ein sehr gesunder Trend. Du kannst praktisch alle Gemüsesorten einlegen und dadurch sehr lange haltbar machen. Weltweit ist eingelegtes Gemüse eine sehr praktische Art, Gemüse zu jeder Zeit servieren zu können.

In Südkorea wird Gemüse oft in Soja Sauce, Reis Essig und Zucker eingelegt. So erhalten die Gemüsesorten einen salzig und süßlichen Geschmack.

Diese koreanische Beilage (kor. Yangpa changachi - 양파장아찌)  schmeckt besonders gut zu Fleisch. Ich esse diese leckere Beilage immer zu saftigem Fleisch. Dazu nehme ich ein Salatblatt, lege ein Stück Fleisch, etwas Reis, die Zwiebeln und leckere Sauce obendrauf und schiebe es mir in den Mund. Einfach der Hit!

Doch zunächst einmal musst du ganz viele Zwiebeln schneiden, jedenfalls so viele du möchtest oder kannst. Ich empfehle dir große Mengen herzustellen, denn du kannst diese Zwiebeln mindestens 12 Monate lagern. Mit der Zeit werden sie sogar noch leckerer :)

Mein Tipp:

Verwende große Gemüsezwiebeln, auch wenn ich hier kleine Zwiebeln verwendet habe. Gemüsezwiebeln schmecken einfach besser ;)

Zubereitung

  1. Schäle und schneide die Zwiebeln. Du solltest die Zwiebeln am besten achteln. (Halbieren, die 2 Hälften halbieren und die 4 Hälften halbieren). Sammel die Zwiebeln in einem großen und sehr gut verschließbaren Gefäß. Ein Einmachglas eignet sich ideal, Plastikboxen gehen aber auch.

  2. Bringe das Wasser mit dem Zucker und der Sojasoße zum köcheln. Wenn alles kocht gibst du das Essig hinzu und lässt es nochmal kurz aufkochen.

  3. Sobald es erneut kocht, schüttest du die Flüssigkeit in das Gefäß mit den Zwiebeln und verschließt es.

  4. Jetzt lässt du die Box einen Tag bei Zimmertemperatur stehen. Nach einem Tag schüttest du die Flüssigkeit erneut in einen Topf und bringt sie nochmals zum kochen. Nach dem kurzen aufkochen geht es zurück in das Gefäß.

  5. Lasse die Box einen weiteren Tag bei Zimmertemperatur stehen.

  6. Nach den einem Tag stellst du die Box in den Kühlschrank und solltest weitere 3 Tage warten.

  7. Nach dem 5. Tag kannst du die leckeren und würzigen Zwiebeln essen. Ich empfehle die Beilage besonders zu koreanischem Barbecue oder anderen Fleischspeisen. Auf einer Grillparty eignen diese eingelegten Zwiebeln sich ebenso ideal.

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare

Info

Achtung tränende Augen vorprogrammiert . Es gibt viele "Tricks" die dich beim Zwiebel Schneiden am Tränen hindern sollen.
- Kaugummi kauen
- Einen Schluck Wasser im Mund haben
- Taucherbrille tragen
- Fenster auf und Durchzug erzeugen

Mein Tipp ist es hier jedoch, einfach Handschuhe anzuziehen und sehr schnell, aber mit Vorsicht schneiden und mit einem möglichst großen Abstand zum Zwiebelbrett stehen

Viel Erfolg dabei :)

RyuKoch Infobot