Takoyaki Rezept Oktopusbällchen

  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
- 5

Anzahl 1 Portion(en)

Zutaten

Aonori * 1 EL
Dashi (Fischbrühe) * 150 ml
Ei 0.5 Stück
Frühlingszwiebeln 0.5 Stangen
Katsuobushi * 2 Prisen
Mayonnaise * 1 EL
Mehl 50 g
Oktopus 50 g
Öl (geschmacksneutral) 2 EL
Sojasauce * 0.5 TL
Tenkasu 2 EL

Utensilien

Takoyaki Elektrisch * 1 Stück
Takoyaki Set * 1 Stück
*Amazon Affiliate Link: Wenn du das Produkt über diesen Link kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du Uns und unseren Foodblog. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wir danken dir und viel Spaß beim Kochen/Kaufen (^_^)

Rezept Informationen

  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung
  • Onigiri Bewertung

5 Bewertungen

Vegetarisch: nein
Vegan: nein
Laktose: nein
Gluten: ja
Kalorien: ~ 127
Schwierigkeitsgrad: 2/3
Küche: japanisch
Kategorie: Hauptgericht
Vorbereitung: 15 Min.
Kochzeit 10 Min.
Insgesamt 25 Min.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Takoyaki sind runde Oktupusbällchen, die besonders in der Region Kansai (Kyoto) beliebt sind. Sie werden, wie die deutsche Currywurst an jeder Ecke in Japan verkauft. Ob in Bahnhöfen, auf Festen oder in Einkaufzentren, überall sind die leckeren Bällchen zu finden. Es ist auch eines der beliebtesten japanischen Street Foods mit Okonomiyaki.

Besondere Zubereitung

Es gibt spezielle Formen zur Herstellung von Takoyaki, die Takoyaki-Eisen. Diese bestehen meist aus 16 runden Vertiefungen und formen die Bällchen in die typische Form. In der Gastronomie gibt es mittlerweise elektrische Takoyaki-Eisen, die vollautomatisch die Takoyaki-Bällchen rund rollen. Dazu gibt es sehr fantastische Videos.
Traditionell wird die Form durch das wenden und rollen der Bällchen erreicht. Um sich die Finger nicht zu verbrennen, benutzt man dazu vorzugsweise Eisen-Stäbchen.

Die Zutaten machen den Unterschied

Zubereitet wird Takoyaki mit japanischer Mayonaise, einer Takoyaki-Sauce die der Okonomiyaki-Sauce, welche geschmacklich Aonori und Katsuobushi (Thunfisch flocken) ähnelt.

Oktopus kaufen

Die wichtigste Zutat, der Oktopus, ist sicherlich die aufwendigste zu kaufende Zutat, da du den Oktopus vermutlich nur im gefrorenen Zustand im asiatischen Supermarkt findest. Dabei kannst du aber auch direkt die japanische Mayonaise und die anderen Zutaten erwerben

Zubereitung

  1. Mehl, Ei, Dashi und Sojasauce zusammen stark mischen, bis eine flüssige Masse entsteht und keine Klumpen zu sehen sind.

  2. Frühlingszwiebeln und Oktupus klein schneiden. Der Oktupus kann nach belieben geschnitten werden. 

  3. Das Takoyaki-Eisen an einem Gaskocher, Tischgaslocher oder Kampingkocher erhitzten. Ordentlich mit Öl beschmieren und kurz warten.

  4. Wenn das Öl heiß genug ist, die Teigmasse in die Eisenform schütteln, bis die halbkugeln zu 3/4 gefüllt sind, denn als nächsten Schriit wird der Oktupus, Tenkasu und Frühlingszwiebeln in die flüssige Teigmasse hinzugefügt.

  5. Nach 3 Minuten die Takoyaki wenden, dafür braucht man sehr viel Geschick und vor allem Übung. Probiere es selber aus.

  6. Wenn die Takoyaki-Bällchen kross und braun sind, aus dem Eisen entnehmen und mit Mayo, der Takoyaki-Sauce und Bonitoflocken (Katsuobushi) anrichten.

  7. Guten Hunger! Ittadakimasu :)

Eine Bewertung würde uns sehr freuen :)

Miau, habe ich deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich habe Hunger, aber Ryu und Matthias füttern mich nicht. Bitte gib du mir leckere Onigiri, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. ~Akina

Kommentar schreiben

Kommentare